FESTIVAL CANCELLED
Tage
Stunden
Minuten
Voriger
Nächster
Sicherheit und Umweltschutz

Die Teilnehmer/innen und Beifahrer/innen sowie Co-Pilot/innen müssen bei der Teilnahme an den Wertungsfahrten im Veranstaltungsgelände einen Helm tragen. Die Teilnahme an Wertungsbewerben am Samstag als auch Sonntag darf nur mit Fahrzeugen bestritten werden, die eine technische Abnahme bestanden haben oder eine gültige Zulassung vorweisen können.

Bei nicht zugelassenen Fahrzeugen ist Grundvoraussetzung ein Überrollbügel und ein Notausschalter. Abnahme Stempel in der Startkarte.

Bei straßenzugelassen Fahrzeugen die gültige 57 a Plakette und eine Zulassung. (Haftpflichtversicherung).

Als Bekleidung für die Teilnahme sind feuerfeste Overalls, ein feuerfester Kopfschutz sowie Schuhe und Handschuhe empfohlen.

Teilnehmerinnen die mit Fahrzeugen in Wettbewerben starten, haben die dazu vorgeschriebene Ausrüstung und Bekleidung eine zumindest FiA 8856-2000 Norm zu tragen.

Im Paddock sind an jeden Stellplatz ein 3 Kilogramm Pulver Feuerlöscher von der Teilnehmerin mit Gültiger TÜV Plakette mitzuführen.

Der Feuerlöscher ist griffbereit zu lagern und bei Fahrzeugen die eine Kanister Betankung im Fahrerlager durchführen, sind Flüssigkeiten in einer Auffangwanne oder im Transportfahrzeug zu lagern.

Unter diese Fahrzeuge ist eine Plane auszulegen damit Betriebsmittel nicht mit dem Boden in Berührung kommen.

Sollten dennoch Betriebsmittel in Berührung mit dem Boden kommen ist mit Bindemittel und anschließender Fachgerechter Entsorgung des konterminierten Erdreiches zu beginnen.

Am Veranstaltungsgelände ist es strengstens untersagt; Fahrzeug oder andere Batterien, leere Betriebsmittel Behälter oder Müll zu hinterlassen.

Während der Bewerbe am Veranstaltungsgelände wird die Sicherheit mittels Flaggensignalen vermittelt. Den Anweisungen des Sicherheitspersonals und der Einsatzkräfte ist unverzüglich Folge zu leisten. Bei zuwiderhandeln droht der Ausschluss von der Veranstaltung oder die Streichung des Ergebnisses im Nachhinein.

Flaggenzeichen
Die Flaggenzeichen werden von der Rennleitung und den Sportwarten verwendet, um die Teilnehmer/Innen auf Gefahrensituationen hinzuweisen oder regelnd in den Lauf einzugreifen.
Grüne Flagge

Die grüne Flagge signalisiert den Startvorgang. Hebt der Starter die grüne Flagge, steht der Start bevor. Mit dem Herabsenken der grünen Flagge erfolgt der Start.

Gelbe Flagge

Die hinausgehaltene gelbe Flagge signalisiert gefahr auf der Strecke. Es gilt striktes Überholverbot. Wird die gelbe Flagge geschwenkt, besteht höchste Gefahr und die Geschwindigkeit ist auf Schritttempo zu verringern. Nach dem Passieren des Hindernisses ist Überholen erlaubt.

Rote Flagge

Die rote Flagge bedeutet den Abbruch des Laufes. Die Geschwindigkeit ist sofort zu reduzieren und den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten. Die Teilnehmer/Innen kehren zum Vor Start zurück.

Schwarze Flagge

Die schwarze Flagge in Verbindung mit der Startnummer bedeutet die Disualifikation der Teilnehmer/In. Die Rennstrecke ist unverzüglich zu verlassen und das Fahrzeug am Stellplatz abzustellen.

Blaue Flagge

Die blaue Flagge signalisiert eine/einer Fahrer/In, der/die überrundet wird, dass sich ein schnelleres Fahrzeug nähert, dem das Vorbeifahren zu ermöglichen ist.

Weiße Flagge

Die weiße Flagge signalisiert ein Hindernis auf der Rennstrecke und die Geschwindigkeit ist du redzieren, bis das Hindernis passiert wurde.

Schachbrett Flagge

Der Lauf ist zu ende, wenn dem frühenden Fahrzeug die schwarz-weiß karierte Flagge gezeigt wird.